Jugendräder ab 26 Zoll

Jugendräder sind heutzutage nicht ausschließlich ein Mittel zum Zweck. Jugendräder sind Fahrräder ab 26 Zoll. Das Fahrrad soll zudem noch cool aussehen, das Kind auf dem Schulweg sicher begleiten und Ihr Kind soll es stolz seinen Freunden präsentieren. In dieser Kategorie finden Sie daher eine breite Auswahl an Jugendrädern. Die vielfältigen Modelle garantieren, dass sowohl optisch als auch in Sachen Sicherheit genau das richtige für Ihr Kind dabei ist. Ob stylisches Hollandrad, sportliches All-Terrain-Bike oder der Alleskönner Trekkingrad - hier werden Sie garantiert fündig. Auch die richtige Größe ist wichtig. Wir bieten Jugendräder ab 26 Zoll bis 29 Zoll an. Stöbern Sie gerne in unserem Onlineshop oder kommen Sie mit Ihrem Kind persönlich vorbei. Wir beraten Sie gern.
Werbebanner 0,00% Finanzierung

Filtern Sie nach Ihrem Wunschrad
________

Marke

Modelljahr

Preis

Laufradgröße

Schaltung

Rahmenform

Rahmenhöhe

Bremse

Farbe des Rahmens

0% Finanzierung

Zeigt alle 16 Ergebnisse

Folgende Seiten könnten für Sie auch interessant sein: 

Jugendräder als Statussymbol

Die breite Auswahl an Jugendrädern umfasst zahlreiche verschiedene Modelle und Rahmenformen. Besonders beliebt sind die sportlichen Bikes, die an Mountainbikes erinnern. Für die Jugendlichen ist es oft wichtig, dass Ihr Fahrrad cool aussieht. Für die Eltern steht meist die Sicherheit und Alltagstauglichkeit im Vordergrund. Dabei kann es schon mal zu Auseinandersetzungen zwischen Eltern und Kind kommen, denn um im Alltag, zum Beispiel für den Schulweg, geeignet zu sein, muss es den Anforderungen der StVO entsprechen. Dies führt zur Montierung uncooler Zubehörs, wie zusätzliches Licht oder einen Fahrradkorb zum Transport des Schulranzens. Für die Jugendlichen gilt das Fahrrad als Statussymbol. Je uncooler die Optik, desto gemeiner können die Kommentare der Mitschüler werden. Daher stellen sich viele Jugendliche gegen ihre Eltern quer und wollen am liebsten ganz allein entscheiden, welches Fahrrad sie haben wollen. Eine ausgiebige Beratung und Testfahrt in unserem Shop zeigt, dass die Modelle der Jugendräder sehr zahlreich sind und Sie garantiert das richtige finden, um sowohl Ihren Anforderungen als auch denen Ihres Kindes gerecht zu werden.

Welche Modelle gibt es?

Die Modelle der Jugendräder umfasst beinahe die gesamte Produktpalette. Sie finden hier beispielsweise Hollandräder, Mountainbikes, Trekkingräder oder All-Terrain-Bikes. Die richtige Optik ist für viele Jugendliche das ausschlaggebende Kriterium für die Kaufentscheidung. Eines ist klar: Jugendliche wollen ein cooles Fahrrad, auf dem sie sich wohl fühlen und das sie stolz ihren Freunden präsentieren können. Die Vorlieben gehen dabei in ganz unterschiedliche Richtungen. Um ein sportliches Modell zu fahren, entscheiden sich viele Jugendliche für Mountain- oder BMX-Bikes. Diese sind allerdings oft nicht alltagstauglich oder entsprechen nicht den Anforderungen der StVO. Um dennoch ein cooles Fahrrad zu fahren, empfehlen wir Ihnen die All-Terrain-Bikes. Diese Räder haben ein ansprechendes Äußeres und sind zudem für jedes Gelände geeignet. Damit ist sowohl der Schulweg als auch ein Ausflug mit Freunden kein Hindernis mehr. Es zeigt sich, dass vor allem junge Mädchen die Hollandräder bevorzugen. Die schicken Alltagsräder erinnern an gemütliche Ausflüge, lassen sich angenehm fahren und eignen sich auch für längere Touren. Die Hollandräder gibt es in zahlreichen Farben, sodass Ihr Kind garantiert das richtige Fahrrad finden wird.

Welche Rahmenform haben Jugendräder?

Die Jugendräder haben je nach Modell eine andere Rahmenform. Am häufigsten findet sich die Dreiecks- oder Trapezform, da diese als besonders stabil und robust gelten. Im Falle eines Sturzes ist die Gefahr von Verbiegungen nicht so hoch. Die Dreiecksform findet sich vorwiegend bei Herrenfahrrädern oder den sportlichen Modellen, wie etwa die Mountainbikes oder All-Terrain-Bikes. Die Trapezform gibt es sowohl bei Rädern für Mädchen, als auch für Jungen. Die klasse Rahmenform mit tiefem Einstieg ist bei den Hollandrädern und Citybikes vertreten. Durch den tiefen Einstieg ist ein schnelles Halten beispielsweise an einer Ampel weniger aufwändig und daher eignet sich diese Rahmenform besonders im Stadtverkehr. Auch bei einer schweren Beladung durch den Schulranzen ist der tiefe Einstieg vorteilhaft, da nicht die Gefahr besteht, beim schwungvollen Aufstieg über die Mittelstange das Gleichgewicht zu verlieren oder den Ranzen zu treffen. Grundsätzlich gilt aber, dass die Rahmenform den persönlichen Anforderungen und Vorleben des Jugendlichen entsprechen muss. Keineswegs sind Räder mit Dreiecksform ausschließlich für Jungen gedacht, ebenso wenig wie nur Mädchen ein Rad mit tiefem Einstieg fahren können.

Welche Größe braucht mein Kind?

Die richtige Rahmengröße ist sehr wichtig, um das bestmögliche Fahrerlebnis garantieren zu können. Nehmen Sie eine zu gekrümmte Haltung beim Radfahren ein, kann es zu gesundheitlichen Schäden wie zum Beispiel Rückenproblemen kommen. Gleichzeitig darf der Rahmen nicht zu groß sein, da Ihr Kind sonst Schwierigkeiten beim Losfahren und Anhalten hat, was im Straßenverkehr zu einer Gefahr werden kann. Die meisten unserer Fahrräder haben einen höhenverstellbaren Sattel, sodass Sie sich keine Gedanken machen brauchen, ob Ihr Kind bereits im nächsten Jahr ein neues Fahrrad braucht. Das Wachstum von Jugendlichen geht vergleichsweise schnell, sodass Eltern oft nach den billigsten Modellen greifen, da sie der Meinung sind, dass sich die teuren nicht lohnen. In unserem Sortiment finden Sie Jugendräder mit Rahmengrößen von 26 bis 29 Zoll. Um die richtige Rahmengröße zu bestimmen, ist die Körpergröße Ihres Kindes ausschlaggebend. Bei einer Körpergröße von beispielhaften 157 cm ist eine Radgröße von 26 Zoll zu empfehlen. Sollte Ihr Kind den Wachstumsschub bereits hinter sich haben und nun zum Beispiel eine Größe von 175 cm haben, ist eine Radgröße von 28 Zoll empfehlenswert. Eine ausgiebige Beratung in unserem Fachhandel kann Ihnen weiterhelfen. Wir beraten Sie gerne.

Warum sollte man ein Jugendrad nicht gebraucht kaufen?

Bei dem rasanten Wachstum von Jugendlichen ist es nicht verwunderlich, dass Eltern gern Geld sparen wollen, um der Möglichkeit des baldigen Neukaufs entgegen zu wirken. Daher werden Jugendräder gerne gebraucht gekauft, sei es von Bekannten oder aus Zeitungsanzeigen. Der Kauf eines gebrauchten Rades birgt jedoch einige Risiken. Die Teile können mit der zeit an Qualität verlieren oder defekt sein, sodass die Sturzgefahr steigt. Dabei können vor allem die Reifen und Bremsen betroffen sein. Auch kommt es in seltenen Fällen dazu, dass die Ersatzteile von alten Fahrrädern nicht mehr lieferbar sind, sodass Sie das Fahrrad nicht angemessen in Stand setzen können. Letzten Endes werden Sie in ein gebrauchtes Fahrrad immer noch Geld investieren müssen, um es sicher und verkehrstauglich zu machen. Wenn Sie dennoch auf weniger teure Modelle zurückgreifen wollen, stöbern Sie doch gerne in unserer Kategorie der reduzierten Fahrräder. Diese sind meist aus der letzten Saison oder dienten Vorführzwecken, sodass sie die gleiche Qualität und Sicherheit wie ein neues Fahrrad bieten, jedoch weit unter OVP zu erwerben sind.

Welche Vorteile bietet ein Kauf vor Ort?

Unsere persönliche Beratung bietet Ihnen eine handfeste Grundlage für Ihre Kaufentscheidung. Sie können die diversen Modelle ausprobieren und sich in Sachen Rahmengröße, Modell und Preisklasse beraten lassen. Eine Testfahrt auf dem künftigen Jugendrad garantiert Ihnen Sicherheit vor unliebsamen Überraschungen gegenüber dem Onlinekauf. Wenn Sie das Jugendrad bei uns erwerben, steht Ihnen zusätzlich die Garantie auf eine qualifizierte Fachwerkstatt zu. Die meisten Fachwerkstätten behalten sich vor, billige Fahrräder vom Discounter nicht zu warten und zu reparieren. Bei einem kauf vor Ort haben Sie die Gewissheit, dass die Fachwerkstatt sich im Falle von Reparaturen bestmöglich um Ihr Fahrrad kümmern kann.

Sollte mein Kind zum Kauf mitkommen?

Das neue Fahrrad mag ein Geschenk zum Geburtstag sein und soll daher vielleicht eine Überraschung werden. Dennoch sollte Ihr Kind beim Kauf dabei sein. Eine Probefahrt und die Berücksichtigung der Vorlieben Ihres Kindes in Sachen Optik garantieren langjährige Freude an dem neuen Jugendrad. Es bietet sich so die Möglichkeit, dass Ihr Kind Mitspracherecht bei der Entscheidung hat und bei der fachlichen Beratung dabei sein kann. Auch kann die richtige Radgröße für Ihr Kind einfacher bestimmt werden, wenn es anwesend ist. Unsere geschulten Mitarbeiter können gegebenenfalls auch vor Ort die Schrittlänge und Körpergröße Ihres Kindes messen, um exakte Ergebnisse und Größenempfehlungen zu gewährleisten.

*Vorgeschlagene monatliche Rate:

Bei Kaufpreisen zwischen 500 € und 2.000 €: Anzahl der Raten 24 , effektiver Jahreszins 0,00 %.

Bei einem Kaufpreis ab 2.000  €: Anzahl der Raten 36 , effektiver Jahreszins 0,00 %.

Dabei handelt es sich um vorgeschlagene Laufzeiten. Sie können im Kassenbereich eine individuelle Anzahl an Monaten festlegen.

Finanzierung Ihres Einkaufs (Ratenplan-Verfügung) über den Kreditrahmen mit Mastercard, den Sie wiederholt in Anspruch nehmen können. Nettodarlehensbetrag bonitätsabhängig bis 15.000 €. 15,90 % effektiver Jahreszinssatz. Vertragslaufzeit auf unbestimmte Zeit.

Ratenplan-Verfügung: Gebundener Sollzinssatz von 0,00 % (jährlich) gilt nur für die ersten 36 Monate ab Vertragsschluss (Zinsbindungsdauer); Sie müssen monatliche Teilzahlungen in der von Ihnen gewählten Höhe leisten. Führen Sie Ihre Ratenplan-Verfügung nicht innerhalb der Zinsbindungsdauer zurück, gelten die Konditionen für Folgeverfügungen.

Folgeverfügungen: Für andere und künftige Verfügungen (Folgeverfügungen) beträgt der veränderliche Sollzinssatz (jährlich) 14,84 % (falls Sie bereits einen Kreditrahmen bei uns haben, kann der tatsächliche veränderliche Sollzinssatz abweichen). Für Folgeverfügungen müssen Sie monatliche Teilzahlungen in der von Ihnen gewählten Höhe, mind. aber 2,5% der jeweils höchsten, auf volle 100 € gerundeten Sollsaldos der Folgeverfügungen (mind. 9 €) leisten. Zahlungen für Folgeverfügungen werden erst auf verzinste Folgeverfügungen angerechnet, bei unterschiedlichen Zinssätzen zuerst auf die höher verzinsten.

Angaben zugleich repräsentatives Beispiel gem. § 17 Abs. 4 PAngV. Die Kreditvermittlung des Finanzierungspartners erfolgt ausschließlich für den Kreditgeber BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Schwanthalerstr. 31, 80336 München.

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Henco-Shop